Spenden und Engagement

Wohnen Assistenz Beratung

Spenden und Helfen

Zuwendung schenkt Lebensfreude

Menschen mit besonderen Bedürfnissen finden bei uns die notwendige Unterstützung, um ein möglichst eigenständiges und würdevolles Leben führen zu können. Wir befähigen und stärken sie auf vielfältige Weise: mit Pflege, Zuwendung, medizinischer Betreuung und vielfältigen Therapien. Jede Spende ermöglicht ein Mehr an Zuwendung und schenkt Lebensfreude. Nur mit Beistand und Unterstützung können wir unsere vielfältigen Aufgaben erfüllen. 

 

Extrazeit

Ehrenamtliches Engagement

"Extrazeit" haben, das kommt für die Menschen, die wir begleiten, im Alltag oft etwas zu kurz: Zeit zum Zuhören und für Gespräche, Zeit für Ausflüge und Unternehmungen, Zeit um Hobbys zu pflegen, aktiv zu sein und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Kurz: Zeit für Nichtalltägliches zu haben.

Gerne beraten wir Sie über die vielfältigen Möglichkeiten und bieten Ihnen Gelegenheit, einfach einmal "reinzuschnuppern".

 

 

Ausbildung zum Inklusionsbegleiter

Projekt "zamma"

Inklusion ist in aller Munde - was versteht man darunter?

Inklusion heißt "dazugehören". Inklusion ist dort gelungen, wo jeder Mensch - egal ob mit oder ohne Behinderung - dabei sein kann: In der Schule, am Arbeitsplatz, im Wohnviertel oder bei Freizeit-
veranstaltungen. Doch dabei zu sein ist nicht immer selbstverständlich: Manchmal fehlt es an Begleitpersonen. Manche Treffpunkte sind nicht barrierefrei, oder es ist unklar, wie man sich auf Behinderungen einstellen kann.

Knüpfen Sie mit Ihren Talenten und Fähigkeiten ans "Zamma"-Netzwerk der Inklusion im Unteren Remstal an. Werden Sie Inklusionsbegleiter mit einem kostenlosen Qualifizierungskurs, angeboten von der Diakonie Stetten, der VHS Unteres Remstal und dem Netzwerk des Projekts "Zamma".

Wertvolles Engagement und wertvolle Erfahrungen

Freiwilligendienste FSJ und BFD

In unseren Wohnangeboten und in unseren Angeboten der Offenen Hilfen bieten wir zahlreiche interessante Einsatzmöglichkeiten für junge Menschen. Im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahrs (FSJ) oder eines Bundesfreiwilligendienstes (BFD) können sie ein soziales Arbeitsfeld kennenlernen und dabei wertvolle Erfahrungen sammeln. Im Bundesfreiwilligendienst sind auch Menschen willkommen, die älter sind als 27 Jahre und sich einen Einsatz in Teilzeit wünschen.